Ergebnisse und Berichte

Hier finden Sie die Ergebnisse und Berichte von den Veranstaltungen in unserem Dummywesen.

Viel Spaß beim Informieren und Stöbern!

23. April 2022

Ergebnisse des FUN Workingtests "Youngster & Oldies Cup" der LG Westfalen

09. + 10. April 2022

Ergebnisse des APD/S Workingtest “RabbitCup 2022" der LG Nordmark

Ergebnisliste

20. November 2021

Ergebnisse der APD/S Dummyprüfung für Einsteiger der LG Nordmark

11. + 12. September 2021

Ergebnisse des APD/S Workingtest “RabbitCup" der LG Nordmark

Ergebnisliste Einsteiger und Veteranen 11.09.2021

Ergebnisliste Novice und Open 12.09.2021

28. August 2021

Ergebnisse des APD/S Workingtest “Dummy-Klub-Sieger” anlässlich der Klubschau in Alsfeld 2021.

Ergebnisliste Workingtest

Ergebnisliste Work & Show

"Klub Working Champion 2021" sind Svenja Arendt mit ESS Okka vom Belauer See und Maike Groot mit WSS Isfryn On The Spot.

31. Juli 2021

Ergebnisse des APDS/Workingtest der LG Berlin-Brandenburg

13. Juni 2021

Dummyseminar für Beginner in der Pfalz mit Myriam Reidenbach-Eberle

Im Juni konnten wir endlich unser lange geplantes und schon einmal verschobenes Seminar für Dummyneulinge durchführen. Die Coronafallzahlen waren sensationell niedrig, trotz Heuernte standen uns mehrere Wiesen und ein Waldstück zur Verfügung und das Wetter war einfach nur perfekt. Meine Idee zu dem Seminar war, Mensch-Hund-Teams, die noch nicht viel Berührung mit der Dummyarbeit hatten, ein Reinschnuppern und Erlernen der Basics zu ermöglichen.


Das Seminar war recht schnell ausgebucht, die Teilnehmer nahmen zum Teil sehr weite Anfahrten auf sich um dabei zu sein. Das Spektrum der Hunde war bunt, Cocker und Springer aus Show- und Working-Linien und ein Irish Setter waren dabei und zeigten uns ihre unterschiedlichen Herangehensweisen an die Dummyarbeit.

 

Begonnen haben wir morgens früh mit einer kurzen Begrüßung und der Vorstellung der einzelnen Teilnehmer und ihrer Hunde. Gleich danach wurden die verschiedenen Dummies und andere Hilfsmittel, die man beim Dummytraining nutzt, besprochen. Und schon ging es ins Gelände an den praktischen Teil, für den der komplette Tag eingeplant war, da ja alle Teams einzeln arbeiteten.

Nach einer kleinen Orientierungsmarkierung, die einen Überblick darüber geben sollte, was die einzelnen Hunde schon können, war das Einweisen der Programmpunkt Nummer eins. Hier wird der Hund mit Handzeichen auf ein Dummy geschickt, dessen Lage im Gelände er nicht kennt. Gleich anschließend wurde der kleine Suchenpfiff erklärt, gezeigt (gefilmt!!!) und mit den Hunden aufgebaut. Dieser Pfiff ist Bestandteil des Einweisens und zeigt dem Hund, in welchem Bereich er das Dummy mit der Nase suchen soll.

Der letzte Programmpunkt vor der Mittagspause war die Markierung, eine Übung, bei der der Hund die Flugbahn des Dummies gesehen hat und dieses daraufhin apportiert. Die Mittagspause wurde dringend benötigt, die meisten Hunde waren sehr jung und die Konzentrationsfähigkeit aufgebraucht. So verschaffte auch jeder seinem Hund über Mittag so viel Ruhe wie möglich, der Nachmittag brachte ja auch noch Spannendes.

Nachdem auch die Hundeführer sich gestärkt hatten, zogen wir für den letzten Punkt der Agenda, die Große Suche, in ein kleines Waldstück.

Springerhündin Amy zeigte, wie ein ausgebildeter Hund das Suchengebiet bearbeitet und danach konnte jeder seinen Hund erst nur im Laub und dann auch noch einmal in etwas höherem Bewuchs Dummies suchen lassen.

Schön zu sehen war, dass alle Hunde ihre Nase mit Freude einsetzten, auch der Cockerrüde, der mit den Worten „er sucht nicht gern“ vorgestellt wurde…

Eine Fragerunde beendete den Seminartag; alle machten sich mit Hunden, die viele neue Eindrücke zu verarbeiten hatten, auf die Heimreise.

Das riesengroße Dankeschön zum Seminar geht an Beate Klimmer und Rainer Dirk, die ihr grandioses Revier und so wichtige Dinge wie Kaffeemaschine und Toilette zur Verfügung gestellt hatten, und natürlich Myriam Reidenbach-Eberle, die mit ihrer ruhigen und einfühlsamen Art die jungen Teams zwar gefordert, aber nicht überfordert hat sowie Nina Susilawati, die den ganzen Tag unermüdlich fotografiert hat.

Die Rückmeldungen waren durchweg positiv - mich freut es sehr, dass sich alle Teilnehmer mit ihren Hunden nach Trainingsmöglichkeiten umsehen und im Bereich Dummy weiterarbeiten wollen. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Hunde weiterentwickeln.

Corinna Seiler

Vorjahre

Ergebnisse + Berichte der Vorjahre als PDF-Datei (Auszug der alten JsPK-Internetseite)

 

Ergebnisse + Berichte Vorjahre als PDF Datei