Der Spaniel für die Jagd

Im Interesse waidgerechter Jagdausübung, die ohne brauchbaren Jagdhund nicht zu gewährleisten ist, hat sich der Klub von Anfang an (seit 1907) die Aufgabe gestellt, durch Zucht, Prüfung und unterweisende Tätigkeit für die Beschaffung gesunder, jagdlich brauchbarer Spaniels zu sorgen.

Dies geschieht durch die Förderung der jagdlichen Anlagen des Spaniels, die Erhaltung des ursprünglichen Wesens des Spaniels sowie die Pflege seiner jagdlichen Eigenschaften und die Verbreitung des Spaniels als Jagdgebrauchshund, um der waidgerechten Jagd und damit dem Schutze des Wildes zu dienen.

Jagdkynologische Arbeitsgemeinschaften (JAG)

 

Jede Landesgruppe des Jagdspaniel-Klub e.V. hat eine JAG, vertreten durch einen Sprecher und Stellvertreter, die sich im besonderen um die Realisierung der o.g. Ziele bemühen.

JSPK - Jagdwesen

Allgemeines:

Wir bieten interessierten Spielführern, die gerne mit ihrem Spaniel arbeiten oder einfach nur üben wollen die Möglichkeit, an folgenden Aktivitäten der JAG Bayern teilzunehmen:

  • Jagdliche Übungstage für jagdlich geführte Spaniels aller Altersklassen in verschiedenen Revieren Bayerns zur Prüfungsvorbereitung aber auch zur Übung oder Einarbeitung in die Jagdpraxis
  • Präsentation unserer Jagdhunderassen in der Öffentlichkeit, z. B. auf Jagdmessen oder ähnlichen Veranstaltungen
  • JAG-Treffen, in der Regel im Anschluss an die jährliche Hauptversammlung des Jagdspaniel-Klubs