Banner

SPANIELS FÜR DIE JAGD - WILLKOMMEN BEIM JAGDSPANIEL-KLUB e. V.

INFOS der AGr Zukunft der jagdlichen Zucht


Auswertung der Fragebögen zur jagdlichen Verwendung unserer Spaniels
pdf Dokument

Wie auf der Internetseite des JSpK veröffentlicht, wurden die zurückgeschickten Fragebögen vertraulich und ausschließlich vom Sprecher der AGr. eingegeben. Die Auswertung und Stellungnahme zu den Fragebögen erfolgte durch die gesamte AGr.

Eingangs möchten wir uns für die rege Beteiligung der Mitglieder bedanken. Den Skeptikern, die es vorgezogen haben, nicht auf den Fragebogen zu antworten, wird bei der nachfolgenden Betrachtung der Auswertung sicherlich bewusst, welche Absicht die AGr mit dem Fragebogen verfolgte. Es ging nicht um Informationen über einzelne Personen, sondern ausschließlich über das Einsatzgebiet unserer Spaniels. Wichtige Ergebnisse sind, dass man mit einem Anteil von 30 % beim Springer Spaniel von keiner Randgruppe mehr sprechen kann. Zweitens, dass mit einem Anteil von 30 % an Pachtrevieren jeder dritte Spaniel die Aufgaben eines brauchbaren Hundes nach Bundesjagdgesetz übernehmen muss. Weiterhin wurde festgestellt, dass das Aufgabengebiet von Springer und Cocker und die Vorstellungen über die beiden Rassen doch zuweilen stark differieren. Wünscht sich der Cockerführer einen raubwildscharfen Hund, spielt dies für die meisten Springerführer nur eine untergeordnete Rolle. Liegt der Schwerpunkt beim Cocker im Stöbern, hält sich dies beim Springer mit dem Buschieren die Waage.

Das Thema Wasser in der JZP/AZP bedarf einer möglichst schnellen und effektiven Änderung. Aus den Bemerkungen auf den Fragebögen ist zu erkennen, dass das Fach Wasser Bestandteil der JZP/AZP bleiben muss, da dies der ausdrückliche Wunsch von fast allen Mitgliedern ist.

Bei der Betrachtung der nun folgenden Statistik und den daraus gewonnenen Aussagen wünschen wir den Mitgliedern des JSK viel Spaß und bedanken uns nochmals recht herzlich für die bisherige Zusammenarbeit.

Anzahl der zurückgeschickten Fragebögen

DiagrammMit einem Prozentsatz von 36% haben wir, wie in der Politik, eine normale Beteiligung erreicht. Sicherlich wäre eine noch höhere Beteiligung für die Aussage der Statistik von Vorteil gewesen. Für die Zukunft wäre es schön, wenn wir bei derartigen Umfragen die 50% Marke überschreiten würden.

lesen sie weiter...


 Letzte Aktualisierung
   13 Oktober, 2017

Homepage JSPK

Fragen, Anregungen?

Mitgliedschaft

Redaktion

Impressum

 Copyright (C) 2008-2017
 Jagdspaniel-Klub e.V.